Gebrauchsanweisung

Heute wird die Landwirtschaft immer mehr mit dem Schutz der Getreidekultur, der Gemüse- und der Obstbaumzucht sowie des Weinbau konfrontiert.

Die Parasiten entwickeln eine immer grössere Widerstandskraft gegen chemische Produkte, d.h. diese sind weniger leistungsfähig oder man muss die Dosis steigern, was zur Erweiterung der Widerstandskraft der Parasiten zur Folge hat.

Mit DIACELLITE NUTRI können die Parasiten keine Widerstandskraft entwickeln, da diese mit einem mechanischem Verfahren zerstöhrt werden.

Wie wird es benützt :

Für eine Behandlung mit einem Sprüharm, ist es notwendig DIACELLITE NUTRI in einem Mischgerät (Art Bohrmaschine)mit Wasser vorzumischen damit die Düsen nicht verstopft werden. Dann in den Tank mit der gewünschten Wassermenge kompletieren.

Ab Juni/Juli 2014 ist unser Kieselguhr in Form von Mikroperlen erhältlich, die mit den Herbstsämlingen verwendet werden kann.

Die Verwendung einer Düngersähmaschine ist nicht geeignet.

Benutzungsvorschläge :

DIACELLITE NUTRI als Laubschutz für Kultur und Baumzucht.

Gemüsekultur : Blattlaus; Milben; Karottenäfer; Tipulla-Larven, usw. 13 kg je Hektar.

Grosskultur : Tipulla-Larven: Blattlaus; Milben; Weiss-Fliegen und andere Schädlinge : 7 bis 12 kg je Hektar.

Kartoffelkäfer; Mehlkäfer : 19 kg je Hektar.

Frucht- und Baumzucht : Alle Schädlinge, Insekten und Larven : 0,3 kg je Baum.

Wein- und Rebbau : Alle Schädlinge, Insekten und Larven : 5 bis 8 kg je Hektar.

Zierpflanzenkultur : Alle Schädlinge, Insekten und Larven : 5 kg je Hektar.

Forstwirtschaft : Alle Schädlinge, Insekten und Larven : 5 bis 10 kg je Hektar.

Obstgartenschutz gegen Ameisen : Eine kleine Menge ca. 30 bis 50 Breit um den zu schützenden Baum streuen.

DIACELLITE-NUTRI als Zusatz

Kartoffel, Zuckerrübe, Mais usw. als Schutz gegen Nematoden (Ditylenchus dipsaci; Agrioten lineatus. usw) sowie gegen Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera), in Form von Kugeln (1 bis 4 mm) in der Sähmaschine benutzbar : 45 bis 100 kg je Hektar. (Nur pneumatische Sähmaschine)

DIACELLITE-NUTRI als Bekämpfungsmittel gegen Weisswürmer und Parasiten im Garten.

Vorbereitung beim Rasensähen. Erde berollen und ausgleichen, ca. 3 bis 4 cm Kieselguhr auf die Erde streuen, wieder eine 5 bis 10 cm Erdschicht darüber streuen, den Rasen sähen und leicht rollen. Menge : 0,7 kg je m2. Während des Jahres den Rasen bestreuen. (1kg je 100 m2)

Beim pflanzen von Baum oder Strauch : Ca. 3 bis 5 cm Kieselguhr in das Loch streuen dann pflanzen.

Obstgarten : Gleiche Dosierung wie für Rasen. Die Erde mit Kieselguhr bestreuen bevor die Erde umgegraben wird. Während der Saison besträuen Sie ihre Gemüse, Tomaten, Früchte als Schutz gegen Weissfliegen, Blattlaus und Raupen.

Gemüse und Kleinfrüchte : 2 Kaffeelöffel in die Löcher streuen dann einpflanzen. Bei schon gepflanzten Gemüse und Früchte, einfach bestreuen.

Ziergarten, Blumen, Pflanzen, Weinranken, Rosensträuche einfach bestreuen.